Gelingt die Wende in Simbach?

Die Erste Herrenmannschaft des TSV Niederraunau gastiert am Samstag beim TSV Simbach. Anpfiff in der Richard-Findl-Halle ist schon um 16:30 Uhr.

Gegen den Liga-Primus aus Allach hatten die tapfer kämpfenden „Raunauer Jungs“ letztendlich keine Chance. Durch den privaten Ausfall vom Kapitän Matthias Mayer sank der Altersdurchschnitt des Teams auf satte 22,5 Jahre. Die A-Jugendlichen Michael Klaußer und Ferit Celik machten ihre Sache gut und werden „peu a peu“ an die Manschaft herangeführt. Direkt nach der Niederlage gegen den Tabellenführer heizte der an diesem Tag als Ersatz-Kapitän agierende Maxi Deisenhofer seine Raunauer ein: „Kopf hoch Jungs, vor Weihnachten holen wird mindestens noch eine Sieg, am besten gleich am Samstag!“

Gegen den TSV Simbach spielten die Blau-Weißen zuletzt beim Vorbereitungsturnier in Kissing und wurden im Überraschungs-Finale relativ deutlich bezwungen. Nach einem mäßigen Saisonstart kam es in Simbach vor einigen Wochen zu einem Trainerwechsel. Elmar Voll heißt der neue Coach an der Seitenlinie. Bei seinem Heimdebüt konnte sich der neue Trainer über einen Kantersieg gegen die Riesen aus Immenstadt freuen. Die Simbacher sind bekannt für eine körperlich starke Defensive und einen technisch starken Handball. Nun wollen sie den Aufwärtstrend gegen den TSV fortsetzen und sich in der Tabelle konstant nach oben arbeiten.

Bei der weitesten Auswärtsfahrt an die österreichische Grenze stößt Kapitän Matthias Mayer wieder zurück zur Mannschaft. Seine Erfahrung fehlte gegen Allach an allen Ecken und Enden. „Nach drei Niederlagen in Folge wird es mal wieder Zeit für einen Sieg. Wir werden versuchen ein möglichst unangenehmer Gegner für Simbach zu sein.“ so der Mannschaftsführer unter der Woche.

Aktuelle Tabelle

Männer I
____________
Männer II
____________
Damen

Wir bei ...

Copyright © TSV Niederraunau. All Rights Reserved.