Zum letzten Heimspiel kommt der Meister

Im letzten Heimspiel dieser Saison trifft der TSV Niederraunau auf den HC Erlangen 2. Anpfiff im Krumbacher Schulzentrum ist wie immer um 19:30 Uhr.

In den letzten Spielen musste das Team um Trainer Markus Waldmann richtig einstecken. Nach dem Auswärtssieg in Sulzbach musste der TSV reihenweise hohe Niederlagen über sich ergehen lassen. Nach dem nächsten Verletzungs-Schock von Julian Waldmann stand in Bayreuth eine arg gebeutelte Mannschaft auf dem Feld. Vom Aufstiegs-Team,das den TV Münchberg in der Relegation abgefertigt hat,war nicht mehr viel übrig. Nun muss in den letzten zwei Spielen trotzdem nochmal alles gegeben werden, um sich ordentlich aus der Bayernliga zu verabschieden.

Im letzten Heimspiel der Saison ist der unangefochtene Meister und damit Drittliga-Aufsteiger zu Gast. Die Zweite Mannschaft des Bundesligisten HC Erlangen dominierte über die gesamte Spielzeit die Liga und gaben dabei nur zwei Punkte an Bayreuth ab. Der ein oder andere Spieler darf in der nächsten Saison sogar in der Bundesliga auf Torejagd gehen.

Die Raunauer versuchen aus dieser sehr schweren Situation das Beste zu machen. Das Raunauer Publikum war der Mannschaft trotz den langen Niederlagen-Serien immer treu. „In vielen anderen Vereinen wären die Hallen wahrscheinlich halb leer gewesen. Wir sind stolz auf unsere Fans und den Zusammenhalt im ganzen Verein. Ich bin mir sicher, dass auch nächste Saison in der Landesliga wieder Hexenkessel-Stimmung herrschen wird.“ so Coach Waldmann.

Gegen dieses überragende Team geht es natürlich nur darum, sich bestmöglich zu verkaufen. Auch wenn nur ein Heimspiel gewonnen werden konnte, war es für die Mannschaft immer ein Highlight in Krumbach Bayernliga-Handball zu zeigen. Als Dankeschön gibt es wie jedes Jahr nach dem Abpfiff Freibier und Wurstsemmel für die Fans.

 

 

 

 

Aktuelle Tabelle

Männer I
____________
Männer II
____________
Damen

Wir bei ...

Copyright © TSV Niederraunau. All Rights Reserved.