Hallo Bayernliga!!

Die männliche B-Jugend schafft die Sensation in der eigenen Halle. Als Gruppenerster in der zweiten Runde der Bayernliga-Qualifikation steht fest, dass Raunau in der nächsten Saison 2017/18 unter den besten 10 Mannschaften Bayerns spielt!

Nach einer soliden ersten Runde vor zwei Wochen mit Siegen gegen den TSV Schleißheim (19:17) und den SC Unterpaffenhofen/Germering (26:20) und einer bitteren Niederlage in letzter Sekunde gegen den Post SV Nürnberg (13:14), belegten die Jungs den zweiten Platz, waren aber somit für die zweite Bayernligarunde qualifiziert.

Durch die Einteilung in eine Hammergruppe mit den Teams VfL Günzburg, TSV Friedberg, TSV München-Ost und TSV Gilching , sowie dem Modus, dass der Erstplatzierte in der zweiten Runde direkt in der Bayernliga spielt, war der Mannschaft klar, dass das Weiterkommen ein hartes Stück Arbeit wird. An den ersten Platz im Turnier hatte vorher niemand zu träumen gewagt. Doch es lief alles perfekt:

„Bei der verkürzten Spielzeit von 24 Minuten darf man sich fast keine Fehler erlauben:“, warnte Coach Adrian Thalhofer und diese machte Raunau dann auch nicht.

Gleich im ersten Spiel das Landkreisderby TSV Niederaunau gegen VfL Günzburg: Mit viel Emotion, einer sehr guten Abwehrleistung und einem kontrollierten Angriffsspiel konnte sich der Nachwuchs des TSV mit 6:2 nach 10 Minuten absetzen. Der VfL verkürzte aber bis zur Pause auf 6:4 und nach der Halbzeit gleich auf 6:5. Doch die Spieler um Trainer Adrian Thalhofer behielten die Nerven und gewannen am Ende deutlich mit 12:7.

Der nächste Gegner war der TSV München-Ost, der letztjährige Dritte der Bayernliga. In der ersten Halbzeit tat sich Raunau durch eine wenig aggressive Abwehr und einen gut parierenden Torwart schwer. München-Ost vergab allerdings ihre Chancen, darunter vier verworfene 7m und so stand es nur 5:6 zum Pausentee.

Die Abwehrreihe der Heimmannschaft festigte sich im Laufe der zweiten Halbzeit, Problem blieb aber auch auf Raunauer Seite die Chancenauswertung. Jedoch konnten die Raunauer Jungs eine Überzahlsituation 30 Sekunden vor Schluss noch ausnutzen und mit dem 11:10 Endstand für die zweite Sensation des Tages sorgen.

Nun folgte das Spiel gegen den TSV Friedberg, der ebenfalls die beiden ersten Spiele für sich entscheiden konnte. Mannschaft und Trainer wussten, dass man mit einem Sieg sicher in der Bayernliga wäre und so sollte es auch kommen. In einem packenden Spiel und hochklassigen Spiel konnte sich keine Mannschaft absetzen. Niederraunau ging zwar mit 1:0 in Führung, doch das sollte auch die vorerst letzte sein. Im Anschluss legte Friedberg immer wieder vor, doch die Raunauer Jungs glichen immer wieder aus. In der letzten Minute gelang dann doch noch das 13:12 für die Heimmannschaft. Friedberg konnte in den darauf folgenden Sekunden nicht mehr ausgleichen und damit stand fest: Raunau in der Bayernliga!

im letzten Spiel gegen den TSV Gilching merkte man den Spielern die Erschöpfung der drei Spiele deutlich an. Dennoch zeigte die Mannschaft nochmals mit einer guten Abwehrleistung und einem soliden Angriffsspiel, dass sie hier nicht unverdient in die Bayernliga gekommen ist (Endstand 14:7).

Die Spieler, die zahlreichen Zuschauer und ganz Raunau sind glücklich über den Einzug in die höchste Spielklasse in der B-Jugend. Trainer Adrian Thalhofer konnte es nach dem Turnier kaum fassen: „Ich bin überwältigt und einfach nur stolz auf meine Mannschaft.“

Der BAYERNLIGA-Kader:

Pascal Müller, Paul Eheim; Vinzenz Hegenbart, Gabriel Scholz, Valentin Baumgarten, Marius Waldmann, Moritz Kornegger, Timo Egger, Jakob Eheim, Leo Haas, Nico Schmidt, Severin Liedel.

Aktuelle Tabelle

Männer I
____________
Männer II
____________
Damen

Wir bei ...

Copyright © TSV Niederraunau. All Rights Reserved.