Gutes Gefühl, aber leider keine Punkte!

Auch beim zweiten Spiel der Saison gab`s leider keine Punkte für den TSV Niederraunau II. Gegen stark aufspielende Gäste aus Kissing lieferte man zwar eine wirklich gute Partie ab, musste sich aber am Ende auch noch etwas zu klar mit 23:29 geschlagen geben.

 

Bereits beim Aufwärmprogramm der Kissinger war zu spüren, dass hier sicher ein sehr ambitionierter Gegner auf dem Feld stehen würde. Aber auch die Raunau-Bank war mit 13 Mann sehr gut gefüllt, und sogar einige Zuschauer waren am Samstagabend zur Primetime ins Schulzentrum gekommen um die Raunauer Jungs zu unterstützen. Gute Voraussetzungen also für ein interessantes BOL-Spiel. Beide Teams starteten auch wie die Feuerwehr und ließen dem Gegner kaum Zeit zum Durchatmen. Das schnelle Umschaltspiel beider Mannschaften nach Vorne war genauso anspruchsvoll wie das Spiel Angriff gegen Abwehr. Die Landesligareserve hing zwar ein, zwei Tore hinterher, war aber immer auf Tuchfühlung und hatte sehr gute Aktionen im schnellen Gegenzug und über den Kreis. Beim Halbzeitstand von 12:15 war die Partie absolut offen und der TSV wollte im zweiten Durchgang die gut eingespielten Kreuzbewegungen der Kissinger früher unterbinden. Die Abwehr stand dann auch wirklich sehr aktiv und ackerte um jeden Ball. Allerdings im Angriff wollte irgendwie kein Tor mehr fallen. So war beim 16:21 in der 41 Spielminute wohl schon eine kleine Vorentscheidung gefallen. Beim 19:21 durch Lukas Wohllaib war man aber nochmal auf Schlagdistanz. Gegen die jungen und spielfreudigen Gäste einen klaren Rückstand aufzuholen kostet natürlich richtig Kraft. So musste man sich nach 60 Minuten leider doch zu deutlich mit 23:29 geschlagen geben. Keeper Maxi Jekle, zuletzt noch in der Bayernliga zwischen den Pfosten resultierte nach dem Spiel, mit dieser wirklich guten Leistung heute gegen das ambitionierte Kissinger Gästeteam zu verlieren ist keine Schande, vielmehr tun uns wohl die verlorenen Punkte von vergangener Woche gegen Gertshofen weh! Nächste Woche auswärts gegen Titelfavorit Göggingen wird`s wohl nicht leichter die ersten Punkte einzufahren, aber solange die Einstellung weiterhin passt, ist auch immer etwas möglich!

 

Aufstellung: Thalhofer D. (4), Gutmann (3), Thalhofer A. (2), Fetschele (Tor), Blösch (2),

Jekle (Tor), Ring (1) Maier (4), Mayer (2), Wohllaib (3), Baumgarten (1), Rothermel (1), Bonk

 

Aktuelle Tabelle

Männer I
____________
Männer II
____________
Damen

Wir bei ...

Copyright © TSV Niederraunau. All Rights Reserved.