Mit dem letzten Aufgebot ins Derby

Die Erste Herrenmannschaft des TSV Niederraunau empfängt am Samstag den TV Gundelfingen.Anpfiff im Krumbacher Schulzentrum ist wie immer um 19:30 Uhr.

In einem nervenaufreibenden Spiel in Dietmannsried konnten die Raunauer Jungs ihren ersten Auswärtssieg der Saison einfahren. Trotz drei roten Karten gegen sich und fast ständiger Unterzahl konnte der TSV mit dem letzten Aufgebot zwei wichtige Punkte holen. Ein Sieg der allerdings Folgen hat: Käpitän Michael Thalhofer erhielt nach einer harmlosen Aktion völlig zu Unrecht die blaue Karte und wird für mindestens ein Spiel gesperrt sein. Ein herber Verlust für das Raunauer Team, das wie bekannt schon zahlreiche Ausfälle zu verkraften hat. Dazu kommt, dass mit Matthias Waldmann ein weiterer Leistungsträger angeschlagen ist. Wie in den letzten Wochen wird im Abschlusstraining entschieden, welche Spieler aus der A-Jugend den Kader auffüllen.

Am Samstag kommt mit dem TV Gundelfingen der souveräne Aufsteiger aus der Bezirksoberliga zum Schwaben-Derby ins Schulzentrum. Die von Oliver Bleher trainierte Mannschaft holte nach drei Unentschieden in den ersten drei Heimspielen letzte Woche gegen Mainburg ihren ersten Sieg in eigener Halle und stehen damit in der Tabelle knapp über den Raunauern. Dementsprechend wichtig wird dieses Aufeinandertreffen für beide Teams.

Der TSV hofft auf ein volles Haus in diesem mit Spannung erwartetem Schwaben-Derby. Die Rauanuer Jungs haben in Dietmannsried bewiesen,dass trotz zahlenmäßiger Unterlegenheit immer alles möglich ist. „Wir haben jetzt zwei Heimspiele in Folge und wollen ein kleine Serie starten, um da unten rauszukommen.“ sagt der zuletzt starke Andreas von Kries.

 

 

 

Aktuelle Tabelle

Männer I
____________
Männer II
____________
Damen

Wir bei ...

Copyright © TSV Niederraunau. All Rights Reserved.