Image

Handball - D-Jugend (w)

Handball - D-Jugend (w)

Hintere Reihe von links nach rechts:
Trainer Jakob Eheim, Glogger Anna, Eser Sahra, Demmer Mia-Sophie, Lochbrunner Maresa, Gossner Sina, Eschey Elisa, Fessler Elsa, Trainer Dieter Rösch

Untere Reihe von links nach rechts:
Flügel Lina, Lindner Annika, Horn Amelie, Nübl Klara, Al Sattah Clara, Schmid Lea, Göppel Isabell, 

Es fehlen: Steuer Lara, Fendt Anna

 

Zur aktuellen Tabelle und Spielplan

Weibliche D-Jugend mit großen Kader

Vier Monate stand aufgrund der Covid-19-Maßnahmen der gesamt Betrieb beim TSV Niederraunau still. Die Schwarzmalerei des Deutschen Olympischen Sportbunds (DSOB), der bei einem Lockdown einen Mitgliederschwund von 4 Millionen bei den Deutschen Vereinen prognostiziert hatte, traf beim TSV Niederraunau nicht ein - eher das Gegenteil: Das Wiederanfahren des Trainingsbetriebs bei der wD- und wC-Jugend brachte eine große Anzahl von "alten" und "neuen" Mädchen. Und im Gegensatz zur Vergangenheit, als die Spieler vor allem aus Niederraunau selbst stammten, reicht der Einzugsbereich selbst bei den Kleinen von Pfaffenhausen, Balzhausen, Ebershausen bis Neuburg.

Dabei kommt dem Verein das weitläufige vereinseigene Sportgelände zugute, da dort die Grundbausteine des Handballs - Laufen, Werfen Springen - auch unter Berücksichtigung der Abstandsregeln problemlos geschult werden konnten.

 

Oftmals hatten in der vergangenen Saison die Niederraunauerinnen große personelle Engpässe und waren froh, überhaupt antreten zu können. Das dürfte heuer der Vergangenheit angehören, blieb doch der Kern der Mannschaft weitgehend erhalten, ergänzt von 8 Spielerinnen, die aus der weiblichen E-Jugend nachrückten. Eine Qualifikationsrunde stand vor der jetzt beginnenden Saison nicht auf dem Programm. Voraussichtlich ist man die BOL, der höchsten Liga der Altersklasse - eingeteilt und hofft dort eine gute Rolle spielen zu können.