Zweite auch gegen SMÜ chancenlos

Zwar mit einer etwas breiteren Aufstellung aber wieder gegen eine Topmannschaft der BOL hatte der TSV Niederraunau II auch am Sonntagnachmittag gegen den zweitplatzierten TSV Schwabmünchen keine große Chance und verliert nach 60 Minuten klar mit 22:36.

Die Schwabmünchner hatten zwar bereits vor Anpfiff keine Chance mehr auf den vor Saisonbeginn angestrebten Aufstiegsplatz, traten aber nicht weniger motiviert zum Auswärtsspiel beim TSV Niederraunau II an. Bis zum 5:5 nach 13 Minuten entwickelte sich ein offenes Spiel mit leichten Vorteilen auf Seiten der Gäste. Dann bestätigten sich aber die warnenden Worte von Trainer Maisch in der Kabine. Der Gegner drängte von den Halbpositionen immer wieder druckvoll in die Mitte und war vor allem im Gegenzug Blitzschnell auf den Beinen. Jeder Fehler im Angriff wurde nun bitter mit einem erfolgreichen Konter bestraft. Bei der dann genommenen Auszeit wollte man im Innenblock nochmals etwas nachjustieren und im Angriffsspiel weiterhin mit Einläufern von außen die Gästeabwehr in Bewegung bringen. Leider konnte man aber auch in der Folge die schnellen Gegenstöße der Gäste nicht wirklich unterbinden und war dadurch nach 30 Minuten beim Stand von 9:17 wohl bereits geschlagen. Die zweite Hälfte zeigte ein ähnliches Bild. Hervorzuheben ist Benedikt Fetschele, der wie auch über die gesamte Saison hinweg, seine Sache wieder sehr gut machte. Zahlreiche freie Würfe wurden von ihm spektakulär abgewehrt. Dank seiner guten Torhüterleistung wurden die Hausherren auch nicht komplett abgehängt. Eine kurze Schrecksekunde hatte dann noch Linksaußen Johannes Ring der bei einem erfolgreichen Torabschluss einen heftigen Schlag direkt auf die Brust bekommen hatte. Nach einer kurzen Behandlung wurde aber Entwarnung geben. Eine Verkürzung des Rückstands konnte auch der siebenfache Torschütze Moritz Hegenbart nicht erkämpfen. Raunau lag die gesamte zweite Hälfte über zehn Tore zurück und musste sich am Ende auch berechtigt klar geschlagen geben. Nächste Woche beim Tabellenletzten und Absteiger VSC Donauwörth soll zum Saisonabschluss dann nochmal ein Sieg her.

 

Aufstellung Mayer M. (2), Thalhofer A. (1), Fetschele (Tor), Gutmann (2), Rogg (Tor),

Mayer D. (3), Ring (2), Mayer J. (1), Bonk (1), Hegenbart (7/1), Rothermel (3).

 

Bericht von Bernd Maisch.

Aktuelle Tabelle

Männer I
____________
Männer II
____________
Damen

Wir bei ...

Copyright © TSV Niederraunau. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen