Raunau fordert die Löwen heraus

Die Erste Herrenmannschaft des TSV Niederraunau empfängt am Samstag den SV Anzing. Anpfiff im Krumbacher Schulzentrum ist zu gewohnter Zeit um 19:30 Uhr.

Nach der kurzen Faschings-Pause kommt mit dem SV Anzing der Liga-Primus in´s Schulzentrum. Die Anzinger Löwen gaben in der bisherigen Saison noch keinen einzigen Punkt ab, und das größtenteils souverän. Der Bayernliga-Absteiger wird also aller Voraussicht nach den direkten Wieder-Aufstieg bald klar machen. Ihre bekannt harte Defensiv-Arbeit konnte kaum ein Team gekonnt überwinden: Ein Durchschnittswert der Gegentore bei unter 20 Toren kommt im Handballsport nur noch sehr selten vor.

Es wartet also eine Herkules-Aufgabe auf das Team von Trainer Udo Mesch. „Irgendwann müssen die ja mal verlieren.“ hörte man des Öfteren von den Fans nach dem jüngsten Heimsieg gegen Altenerding. Die Raunauer gehen als krasser Außenseiter in das Spiel, trotz der Serie von zehn Spielen in Folge ohne Niederlage. Das Team um Kapitän Michael Thalhofer wird vor heimischem Publikum alles versuchen, um die Löwen zu bändigen. Im Kader des TSV schaut es momentan gut aus. Bis auf kleineren Problemen bei einigen Spielern sind alle fit für das Spitzenspiel.

In der Presse des Gegners werden die Raunauer als die „Mannschaft der Stunde bezeichnet“. Der Tabellenführer reißt mit Respekt nach Krumbach, kommt aber gleichzeitig mit sehr Selbstvertrauen nach Schwaben. “Wie sagt man so schön: Wir haben keine Chance, und die wollen wir nutzen.“ meint Routinier Matthias Waldmann.

Aktuelle Tabelle

Männer I
____________
Männer II
____________
Damen

Wir bei ...

Copyright © TSV Niederraunau. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen