Unter Druck stehende Immenstädter fordern Raunau heraus

Die Erste Herrenmannschaft des TSV Niederraunau gastiert am Sonntag beim TV Immenstadt. Anpfiff in der Julius-Kühnert-Halle ist um 16:30 Uhr.

Die Spiele gegen die großen Drei der Liga sind gespielt. Bis auf die zweite Halbzeit gegen Fürstenfeldbruck konnten die Raunauer in diesen Wochen mit ihren Leistungen zufrieden sein. Immerhin zwei wichtige Punkte beim TSV Allach sprangen dabei heraus. Der akute Leistungsabfall gegen Bruck nach dem Seitenwechsel machte Trainer Udo Mesch auch die Tage danach noch Kopfzerbrechen. In der Trainingswoche wurde über die Gründe gesprochen und anschließend noch einmal über die restlichen fünf Spiele. „Wir haben kein Motivationsproblem“, sagt Michael Thalhofer und schwört sein Team auf die schwierige Aufgabe am Sonntag ein.

Der TV Immenstadt befindet sich mit lediglich neun Pluspunkten in akuter Abstiegsgefahr. Mit dem überraschenden Sieg in Altenerding sendete das Team um Rückkehrer Gunther Kotzschmar allerdings nochmal ein Lebenszeichen im Kampf um den Klassenerhalt. Hochmotiviert werden sie über die Raunauer Jungs herfallen.

Coach Udo Mesch warnt sein Team vor den Allgäuern: „Sie werden alles Mögliche in die Waagschale legen, um uns zu besiegen. Wir werden darauf vorbereitet sein.“ Im Training wurde intensiv daran gearbeitet, um im Spiel wieder eine konstantere Leistung abzuliefern. Diese wird auch beim Vorletzten der Liga nötig sein. Der TSV will mit einem Sieg wieder in die Erfolgsspur zurückkehren um Ottobeuren und Simbach wieder auf den Pelz zu rücken.

 

Aktuelle Tabelle

Männer I
____________
Männer II
____________
Damen

Wir bei ...

Copyright © TSV Niederraunau. All Rights Reserved.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen